Eine Mittsommernachts-Sexkomödie

Nach Woody Allen

Regie

Aron Matthiasson


Kostüm/Bühne

Genbu Arts


Schauspieler

Eugenia Fast    (Ariel)

Arman Kaschmiri    (Leopold)

Christoph Plöhn     (Andrew)

Viktoria Steiber     (Adrian)

Angelika Reiswich     (Dulcy)

Simon Back     (Maxwell)

Banker und Hobby-Erfinder Andrew und seine Ehefrau Adrian scheinen den trockenen Hafen der Ehe erreicht zu haben – ihr Sexleben findet ohne sie statt. Weitere Probleme kommen dieses Wochenende zu Besuch: Adrians Cousin, der Philosoph Leopold, reist mit seiner Verlobten Ariel an, die er zu heiraten gedenkt. Doch Ariel ist Andrews ewig verwehrt gebliebener Traum, seine Jugendflamme und scheinbar sein einziger Ausweg aus einer unglücklichen Ehe. Das Pärchen Wochenende wird durch den Arzt und Frauenschwarm Maxwell, der mit seiner äußerst attraktiven Sprechstundenhilfe Dulcy anreist, komplettiert.

Selbstverständlich hat auch Maxwell ein Auge auf Ariel geworfen, was den Privatkrieg zwischen seinem naturwissenschaftlichem Wesen und Leopold, dem scharfsinnigen Zyniker, auf die Spitze treibt. 

Sechs Personen, die einander romantisch und sexuell verbunden sind: paarweise, aber auch heimlich mal mit dem Mann oder der Frau des anderen. Großstadtneurosen in ländlicher Idylle, gestohlene Küsse hinter Bäumen, Versteckspiele und Alibis.

 

Die Adaption des New Yorker Filmemachers, der einer der eigenartigsten unserer Zeit ist, wurde inspiriert durch Shakespeares „Sommernachtstraum“ und zeigt Menschen, die sich schwer damit tun zufrieden zu sein. Skurrile Figuren, melancholische Dialoge, aufregende Verlegenheiten.       Dieses Theaterstück ist ein frivoles, witziges und herzlich ehrliches Schaufenster unserer Zeit. 

 

 

 

 

 

 

 

- Wenn Treue nicht ein Gegengeschenk ist, dann ist sie die törichste aller Verschwendungen -

Arthur Schnitzler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Premiere: 

12.01.2017

LICHTHOF Theater, Hamburg


13.01.2017

14.01.2017

 

 

 

Fotos: Julian Haritz / Genbu Arts